Versauter Sex mit Jugendfreundin 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Versauter Sex mit Jugendfreundin 2Sie ging in die Küche und holte zwei Gläser und die Flasche, die ich für uns geöffnet habe und beiden einschenke. Ich erhebe mein Glas und sage “Auf ab heute Herr …” sie spricht weiter “und seine hörige Lustzofe, Sklavenfotze oder wie auch immer Du mich nennst!” Dabei greife ich ihr zwischen die Beine und schiebe zwei Finger in die Fotze und sie hält meinen Schwanz während wir beide einen Schluck trinken. Sie leckt meine Finger ab und geht vor mir mit ihrem Glas in die Hocke, um meinen Schwanz in ihren Sekt zu halten und abzulecken. Dabei sieht sie mich sehr verdorben an und läßt noch mal ein wenig Sekt über ihn in ihrem Mund laufen. “Sag es!” bestimme ich, als ich verstehe was sie mir verdeckt sagen will. “Ich bin auch bereit die Pisse meines Herrn auf oder in mir zu empfangen! Ich will Deine tabulose Lustsau sein und genießen Dir alle Schweinereien und perversen Wünsche erfüllen und meine dazu.” Sie hält ihren Mund und Gesicht vor meinen Schwanz, um sich von mir anpissen zu lassen – welch ein geiler Anblick! Aber ich schiebe ihr meinen Schwanz zum lutschen mit den Worten ins Maul”Vielleicht später, wenn ich Lust darauf habe, wobei es auf Dein verschmiertes Gesicht und Deine hingerichtete Kleidung ziemlich geil passen würde – Stehst Du darauf angepisst zu werden?” frage ich und ziehe meinen Schwanz aus dem Mund. “Ich stehe nicht so sehr drauf, aber ich will, dass Du weißt, es immer tun zu dürfen, wenn DU es willst! Die Vorstellung angepißt und erniedrigt zu werden finde ich total versaut und macht mich verdammt geil!” und dazu nimmt sie meinen halbsteifen Schwanz und führt ihn so als ob über ihr Gesicht und an ihren geöffneten Mund und spielt mit der Zunge an ihm. Der Anblick und die Worte gefallen mir. “Mich macht es geiler mit so richtig ordinären dirty talk über das Anpissen zu reden als es dann zu machen – Du dreckige schluckgeile Pissfotze”sage ich und schiebe meinen wieder steifer werdenen Schwanz in ihren Mund, den Sie direkt schmatzend in sich aufnimmt und ihn mit Lippen und Zunge gekonnt bearbeitet. Ich will noch ein wenig mit ihr reden, bevor wir weiter machen und so ziehe ich ihn wieder raus und hole Sie zu mir hoch und gebe ihr einen ganz innigen eher zärtlichen liebevollen Kuß bei dem wir fast den Sekt aus den halbvollen Gläsern verschütten. Wir gehen zum Sofa und sehen die Armlehne mit ihrem Mösensaft von vorhin. “Das Leder hat sich total geil an meiner Fotze angefühlt” kommt aus ihr gedankenverloren, während sie darüber streichelt. “Ich stehe auch total auf Lack und Leder und knallenge Glanzleggins wie Deine!” kann ich da nur ergänzen und über ihre Beine streicheln.”Du bist ein toller Mann!” mit einem tiefen Blick in meine Augen. “Ich bin jetzt eine ganze Zeit allein, da ich die Nase voll hatte von blöden Kerlen. Meine devote und masochistische Neigung brachte mir immer wieder brutale Arschlöcher als Freunde, die mich so mies behandelt haben, dass ich immer wieder Schluß gemacht habe und dann es bei einem lieben Weichei aber auch nicht aushielt. Mich hat die Härte nie gestört, also halte Dich bloß nicht zurück, sondern nimm Dir was und wie Du es willst oder sag was Du willst – EGAL was!! – Glaub mir! – Aber mir hat das aufgefangen werden und das zärtliche dazwischen gefehlt. So wie Du mir beides vorhin gegeben hast, habe ich es noch nie erlebt! Das fühlt sich unglaublich gut an! Danke!” kommt mit einem Kuß zum Ende ihrer Worte.”Ich habe auch nie die richtige gefunden. Der einen war entweder ich zu nett im Alltag oder die andere Sorte war mir zu niveaulos außerhalb vom Bett und den anderen war ich mit meinen Wünschen zu heftig beim Sex. Dir hätte ich das beim Anblick heute morgen niemals zugetraut. Eine schicke Businessfrau in modisch und korrektem Outfit – aber hinter verschlossener Tür … eine so verruchte,”ich streiche währenddessen an der Innenseite ihrer noch immer mit der Glanzleggins eng umschlossenen Schenkel nach oben, die sie mir weiter spreizt” verdorbende, tabulose, hemmungslose” jetzt erreiche ich ihre Lippen und fahre erst darüber und dann dazwischen” kahlfötzige Drecksau, dass selbst eine routinierte Nuttensau schamvoll eröten würde!” bei den letzten Worten dringe ich in sie ein und bewege zwei Finger langsam rein und raus und über ihren Kitzler abwechselnd. Sie beylikdüzü escort war noch etwas feucht und so flutschten die Finger gleich ganz hinein. “Du hast eine absolute Prachtmöse. Herrlich dicke große Lippen, winzige kleine Lippen und ein sehr geiles Piercing über der Clit dazu.”Bei den Worten spiele ich daran” Deine Nippel sehen auch nach einem Piercing aus?” frage ich. “Ja auf beiden Seiten. Ich habe es schon eine Weile nicht mehr getragen – wie auch das an meiner Clit. Das ging kaum noch rein, aber ich wollte geil sein für Dich und mich macht es verdammt geil die große Kugel an meiner Clit zu fühlen, beim gehen oder wenn ich im Sitzen meine Beine zusammenpresse – wie eben beim Essen.””Ich finde es sehr scharf mit dem Piercing zwischen Deinen glatten saftigen Lippen! Zeig mir Deine Nippelpiercings und setzte beide für mich ein!” Schlage ich vor. “Die sind im Schlafzimmer – komm mit”. Sie hat ein Doppelbett mit einer großen Matratze und darauf anthrazit graue glänzende Satin Bettwäsche, die mir so gut gefällt, dass ich darüber streichen muss. “Glatt und glänzend scheint auch Dir zu gefallen…” sagt sie dazu mit lüsternem Grinsen und geht zu der hintersten Schranktür des Spiegelschrankes neben dem Bett. Sie hat auch einen Spiegel mit leichter Neigung an der Wand gegenüber des Bettes neben der Tür, der so geneigt zu sein scheint, dass man sich vom Bett aus gut sehen kann. Aus einer Schublade holt sie ein Kästchen mit den Piercings heraus und zeigt mir eine kleine Auswahl an Modellen. Mir gefallen für den Anfang die schlichten Stäbe mit Kugeln an jedem Ende am besten. Sie gibt mir das Kästchen in die Hand und sie nimmt sich die beiden von mir ausgesuchten. Ich will es zurück bringen, während sie das erste Piercing öffnet, wobei sie ein “Lass nur – ich räume es selbst weg” schnell sagt und mir wohl eigentlich zu verstehen geben will, dass ich noch nicht den Inhalt dieses Schrankes sehen soll. Mein Blick scheint sie schon daran zu erinnern, dass diese Antwort nicht zu unserem Abkommen von ein paar Minuten zuvor paßt. Ich darf alles machen was ich will, also auch alles ansehen. Da ich sie nicht direkt bloßstellen will, öffne ich mit den Worten einen Ausweg aus ihrem leicht verzweifelten Blick “Du möchtest mir bestimmt die anderen Sachen aus dem Schrank genußvoller präsentieren, oder?””Ja mein Herr, wenn ich die Piercings in meine Nippel gesteckt habe” kam als prompte Antwort. Das Einsetzen war nicht ganz einfach aber noch immer unblutig auf beiden Seiten, so dass Sie mir stolz ihre gepiercten Prachtmöpse zeigte. Es war mit dem glänzenden Metall ein noch verführerischer Anblick als zuvor. Ich mußte einfach zugreifen und mal fest mal zart mit ihnen spielen – erst mit den Händen und dann mit der Zunge. Nach einer Weile fing sie bei den festeren Griffen an zu stöhnen, so dass auch ich Lust auf die härtere Gangart bekam. “Verschränk Deine Hände im Nacken und streck Deine Titten raus! Für die Antwort zuvor muss ich Dich bestrafen.” wurde von ihr sofort befolgt. Die zu freche Antwort vorhin konnte und wollte ich nicht durchgehen lassen und beschloß diese herrlichen Euter zu bearbeiten! Zuerst mit der rechten ausholen und wie eine leichte Ohrfeige geben und dann nachdem sie sich aufgerichtet hat mit der linken das gleiche noch mal. Sie zog tief und zischend Luft ein und hechelte leicht schmerzhaft und noch mehr vor Geilheit. Sie streckte mir direkt wieder ihre Titten mit lustvoll geöffneten Mund, der ein “mehr” zu hauchte, entgegen und wartete auf den nächsten Schlag. “Für das erste Mal soll das genügen.” Ihre Antwort war ein knappes “Danke mein Herr.” Lust und freiwillige Unterwerfung von Ihr mit der genau passenden Dosis aus Zärtlichkeit und ein wenig Härte von mir scheinen bei uns beiden genau zu passen. Bei diesen Gedanken gebe ich ihr einen Kuß. “Du hast bestimmt noch viele geile Sachen in dem Schrank. Zeig mir Deine Plugs.” war mein Wunsch.Sie holte ein schwarzes Tablett mit 3 unterschiedlich großen Plugs und einem Plug mit einer Pumpe heraus – alle in schwarzem Silikon – und hielt sie mir hin. “Welchen soll ich zuerst nehmen?” Ich überlegte kurz und zeigte auf den mittleren. Sie stellte das Tablett auf dem Bett ab, kniete sich daneben und streckte mir ihren Hintern und ihre blanke Möse entegegen. ucuz escort Sie fing an mit dem Plug an ihrer noch immer nassen Muschi zu spielen, um diesen schön glitschig zu machen schob sie ihn sich auch hinein und zog ihn schmatzend wieder heraus. Ich wollte ihr auch helfen und habe ordentlich Spucke auf ihrem Poloch verteilt. “Danke – gerne mehr davon – überall” kam als Antwort, während Sie den Plug ansetzt und mich auffordert:”Schieb ihm mir tief in meine dunkle Arschfotze”. Das tat ich langsam aber bestimmt, bis er mit einem Plob die weiteste Stelle überwindet und fest sitzt – von ihr kommt dazu ein “Jaaaaaaa, das fühlt sich geil an”. Zwei Klapse auf jede Pobacke musste ich einfach geben, die sie mit einem Powackler quitierte.”Hast Du auch Kugeln für Dein anderes Fickloch?” “Na klar” sagt Sie und holt ein weiteres Tablett mit einer einzelnen größeren Kugel und zwei doppelten Kugeln heraus sowie einer etwas anders geformten länglichen Objekt, zu dem es eine farblich passende Fernsteuerung gibt. “Dir gefällt meine Auswahl?” fragt sie.”Oh ja, das mit der Fernsteuerung probieren wir ein anderes Mal aus – vielleicht draußen. Welche von den beiden doppelten sind heftiger in Dir?” wollte ich wissen. “Die schwarzen machen mich wahnsinnig” sagt sie prompt. “Dann schieb sie Dir in Deine auslaufende Stutenfotze”, was sie auch direkt mit zwei Fingern richtig tief machte und sich noch ein wenig weiter über den Kitzler strich. “Hast Du auch etwas für mich – einen Lederriemen für meinen Schwanz?” Mit freudig glänzenden Augen stand Sie auf “Ja” und holte aus der untersten Schublade etwas hervor. Zwei mit silbernen Nieten besetzte Lederriemen, die über einen weiteren Riemen miteinander verbunden waren. “Der längere kommt um Deine Eier und der andere um Deinen Schwanz. An der Verbindung kann sich meine Clit geil reiben – je nach Stellung reibt der Schwanzring brutal an meinem Möseneingang bei jedem Stoss – ein geiles Gefühl.””Du hast den also schon mit einem anderen Kerl benutzt?” Sie wurde etwas rot, da man an dem Leder sah, dass die Riemen nicht neu waren und meinte “den habe ich nur an meinem Dildo benutzt, aber ich wurde schon mit ähnlichen Riemen bestückem Schwanz gefickt und fand es so geil, dass ich es während ich allein war wieder fühlen wollte.””Du bist eine herrlich verdorbene Drecksau! Zieh mir die Lederriemen an!” Mit den Worten stellte ich ein Bein auf das Bett, damit sie mit genügend Platz mir die Riemen mit den Druckknöpfen an den Nieten anziehen konnte. Zuerst legte Sie mir den um die Eier und dann den um den halbsteifen Prügel. Eng aber nicht zu eng. Sie küßte meine Eier und meinen Schwanz von unten und begann mit ihrer Zunge die Riemen und meine Haut entlang zu fahren. Das machte mich scharf und meinen Ständer immer härter. Als sie den Riemen um meine Eier entlang leckte wanderte die Zunge in Richtung meines Polochs, das ich ihr dabei noch entgegenstreckte. “Oh jaaa, leck meinen Arsch aus – lass mich Deine Zunge an meiner Rosette spüren und leck mich aussen und von innen!” Mit Hingabe begann Sie jetzt genau damit und griff mit einer Hand dabei nach meinem Steifen, um den langsam zu wichsen und mich dabei zum Fliegen zu bringen. Die meisten wirklich geilen Frauen in meinem Leben habe mir auch meinen Arsch geleckt, aber noch nie so intensiv und hingebungsvoll wie sie das in diesem Moment macht. Sie fing an mich härter zu wichsen und stimmte den Rhytmus Ihrer Zunge und der Hand perfekt ab und brachte mich ganz nah ans Abspritzen, was ich noch ein wenig später erst wollte. Daher nahm ich sie an der Haaren und löste mich von ihrer Zunge und Lippen. “Was willst Du?” fragte Sie direkt. “Eine zweite Drecksau, die meinen Schwanz lutscht, während Du mein Arsch ausleckst.” war meine spontane und ehrliche Antwort. Sie nahm meinen Schwanz daraufhin bis zu dem Lederriemen in ihren Mund – eigentlich bis in die Kehle – und ich packte ihre Haare am Hinterkopf und fing an ihre Maulfotze zu ficken, kurze harte tiefe Stöße, immer nur ein paar cm raus und hart hinein, während sie mit ihren Fingern an meinen Eiern und meinem Arsch spielte. Mit einem Ruck ziehe ich den von ihrem Sabber triefenden Prügel raus und lasse statt meines Spermas meine Spucke in ihren japsenden offenen Mund tropfen. Das wollte sie ja vorher istanbul escort schon und ich finde es auch einfach versaut und geil. Meinem zuckenden Prügel gebe ich so die Zeit sich ein wenig zu erholen, da ich sehr knapp vor dem abspritzen war.An den Haaren ziehe ich sie auf das Bett auf den Rücken. Sie spreizt ihre Beine und zieht mit beiden Händen ihre glatten großen Lippen weit auseinander – extrem weit und drückt die beiden Kugeln aus der triefenden Fotze. Die nehme ich in eine in meinen Mund und lasse die zweite in ihrem Mund zum Ablecken hinein. Ihr Mösensaft schmeckt richtig geil und ich ziehe ihr die eine Kugel wieder heraus und lasse meine Kugel voll mit meiner Spucke in ihren Mund gleiten – sie nimmt auch die zweite mit kehligem – “aaaaa – geil!” in ihren Mund und lutscht daran.Damit ich ihren Anblick mit der fast aufgerissenen nassen glatten gepiercten Fotze noch mal richtig genießen kann knie ich mich zwischen ihren Beinen hin, lasse meine Finger die gespannten Innenseiten ihrer Mösenlippen entlangfahren immer um den Kitzler weit genug herum. Sie versucht sich noch mehr mir entgegenzurecken und noch weiter zu öffnen, damit ich sie endlich ficke. Dieses sich hemmungslos anbieten liebe ich über alles und genieße es am liebsten länger als sie es aushalten würde.Mit der Schwanzspitze gehe ich nur ein wenig in ihr Fickloch – nicht mal die ganze Eichel führe ich hinein. Sie versucht nach mir zu schnappen und ich ziehe mich wieder zurück. Ich will ihre Clit mit dem Piercing darüber mit meinem Schwanz als nächstes fühlen und reibe mich daran, darüber. Ein faszinierendes Gefühl – dann nehme ich die Unterseite meines Prügels und lasse den Lederriemen mit den Nieten über die empfindliche Clit reiben, erst zart und dann mit mehr Gewicht. Es macht sie so geil, dass sie nach Luft japst und spitze Schreie mit weit geöffneten Augen ausstößt – wie ich es bei geilen Ficksäuen so mag. Noch ein paar mal schnell fest über ihre Clit gerieben und dann meinen Fickriemen mit dem Leder und den Nieten in sie hineingerammt, gleichzeitig meinen Oberkörper über sie und mit den Händen von unten ihren Arsch gepackt. Mit dem zweiten Stoß noch mein Becken extra weit nach vorn geschoben, um mit dem Lederiemen in ihre Fotze zu kommen. Sie hat dann ihre Hände von den Lippen genommen und ihre Nippel gezogen.”Fick Deine Lederstute mit Deinem Riemen brutal durch! Rammel mir gnadenlos die Hurenfotze wund mein Hengst! Knall mich durch – benutz mich als willenloses Fickfleisch – als billige Nuttensau!” immer zwischendurch spitze Schreie und geiles Stöhnen. Dirty Talk macht mich immer so geil und sie hat es damit geschafft, dass ich einfach abspritzen wollte und wie ein wildes Tier ihre Fotze gefickt habe mit einer Hand sie am Hinterkopf packend, mit dem Arm ihren Oberkörper herunterdrücke, mit der anderen Hand eine Arschbacke umklammernd tiefe schmatzende Stöße in sie treibe, die enge mit dem Plug in ihrem Arsch direkt daneben brachte mich endgültig zum Kommen – “Spritz mich mit Deiner Wichse voll – ich komme mit Dir” sagte Sie noch und dann zuckend – stoßend – alles um uns vergessend gaben wir uns einem herrlichen Orgasmus hin. Ich wollte noch mehr und sie auch, so dass ich uns auf den Rücken drehte und Sie direkt meinen noch dank der Riemen steifen Prügel zu reiten begann. Sie wollte und konnte noch mal kommen. Mit einem Klaps fing ich an sie zu treiben “Härter – schlag mich – wo Du willst!” Kam von Ihr keuchend auf mir. Der nächste auf ihrem Hintern war dann mit lautem klatschen ein richtiger Schlag. “Du devote Masosau brauchtst also Schläge! – Die kannst du haben” und damit bekam Sie eine Ohrfeige und direkt danach mit der anderen Hand eine auf die Titten, bei denen ich die Nippel gezwirbelt und ordentlich gezogen habe. Sie saß auf mir mit dem Schwanz ganz tief in sich und rieb den Lederriemen am Möseneingang und den Steg an der gepiercten Clit. Mit festen Schlägen auf die Arschbacken und zarteren Ohrfeigen und schmutzigen Worten “Du läufige Hündin – dreckige Schlampensau – billige Straßennutte – nutzloses Fickfleisch – …” trieb ich sie weiter auf ihrem Ritt einem fulminanten Orgasmus entgegen. Diesmal konnte ich ihre zuckende Möse an meinem Schwanz so richtig genießen. Total enthemmt kam der Orgasmus in mehreren Wellen über Sie – sie ließ sich komplett gehen – ein wahnsinnig intensiver Moment und Anblick.Als die Wellen nachlassen sinkt ihr Oberkörper auf mich herab und liegt schwer atmend auf mir – noch immer unfähig etwas zu sagen – auf der suche nach Geborgehnheit, die ich ihr mit meiner Schulter und einer innigen Umarmung gebe.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.