Die Stieftochter Teil 1 Die Hypnose App

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Stieftochter Teil 1 Die Hypnose AppMeine Stieftochter HypnoseEinleitungIch will mich erst mal vorstellen. Mein Name ist Peter , ich bin 56 Jahre alt. Einmal geschieden und seit 20 Jahren in einer zweiten Beziehung.Selbst habe ich 2 Kinder , eine Tochter 30 Jahre alt und einen Sohn 28 Jahre alt.Meine Lebensgefährtin hat ebenfalls 1 Kind , eine Tochter 24 Jahre alt die noch in unserem Haushalt lebtWir leben in unseren kleinen 3 Zimmer Wohnung , eigentlich auf engstem Raum. Das Kinderzimmer ist gerade 15 qm groß. Das Kinderzimmer der 24 jährigen Tochter Nadine liegt , eingebettet zwischen unserem Wohn- und Schlafzimmer. Sie macht gerade die 2. Ausbildung zur Krankenschwester , da Sie nicht mehr als Bürokauffrau , Ihren 1. erlernten Beruf , arbeiten wollte.Damit Sie Geld sparen konnte , kündigte Sie Ihre Wohnung und zog wieder zu uns, wo die Geschichte spielt.Nadine ist 182 cm groß hat aber auch 85 kg , was nicht heißt dass Sie dick ist aber stämmig gebaut wie man so schön sagt. Im bezug auf Männer ist Sie so wählerisch dass bisher keiner recht wahr. Der eine Mann Ihrer Träume hatte Sie verlassen weil Sie Ihm zu Rund war. Zwar mochte er Ihre großen Brüste , aber der Speck war im zu viel , deswegen ist Sie seit einem Jahr „solo“.Seit dieser Zeit setzt Sie sich selbst unter Diätzwang und ist deswegen ständig genervt.Alle Worte unsererseits laufen ins leere. Unsere kleine Wohnung , uns Ihr kleines Zimmer , machen die Situation nicht erträglicher. Das Haus ist aus dem 16. Jahrhundert und unsere Wohnung ist unter dem Dach in „Trockenbauweise“ entstanden , weswegen „die Bude“ so hellhörig ist.1. KapitelWenn meine Partnerin Frühschicht hat , geht Sie Abends schon sehr früh ins Bett und wenn nichts in der Glotze kommt , spiele ich am PC. Der steht direkt an der Wand zu Nadines Zimmer , wo Ihr Bett steht , auf dem Schreibtisch. Am PC habe ich keine Boxen sondern muss meine Ballerspiele mit Kopfhörer spielen , damit es nicht so laut ist und der Rest der Familie schlafen kann. Eines Abends , ich war gerade dabei den PC hochzufahren , hörte ich ein stöhnen aus Nadines Zimmer.Dann hörte ich „Scheiße ist ja alles nass“ und , da die Wohnzimmertür , was sonst selten ist , offen stand , sah ich meine Stieftochter nackt ins Bad laufen. Sie hatte mich nicht gesehen da Sie damit beschäftigt war ein Handtuch zwischen den Schenkeln zu halten. Ich sah Ihre „Riesen Möpse“ zum ersten mal und ihre erregten Brustwarzen auf den großen Warzenhöfen. Aber ich sah auch ,das Ihre erregten Nippel kerzengerade nach unter hingen. 24 Jahre alt und schon so Hängebrüste dachte ich bei mir. Ich bekam sofort einen Ständer denn ich stehe auf Hängebrüste. Ich schämte mich , pfui meine Stieftochter , aber bei meiner Lebensgefährtin komme ich nicht so oft zum Schuss.Wochenlang konnte ich nur noch an die Brüste denken.Ich saß am PC und jeden Tag hörte ich sie mindestens einmal stöhnen , was Sie immer mit einem Husten überspielen wollte.Immer mehr machte ich mir Gedanken , wie ich die Brüste wieder sehen konnte. Im Internet stieß ich auf Spycams und besorgte mir eine in Form eines Feuerzeuges. Eines Abends war es so weit , Sie ging in ihr Zimmer mit den Worten „vor dem Essen gehe ich noch schnell duschen“. In der zeit wo Sie sich in Ihrem Zimmer Duschfertig machte ging ich ins Bad und legte das Feuerzeug Richtung Dusche. Nach 25 min war es soweit. Ich holte das Feuerzeug aus dem Bad. 3 lange Stunden musste ich warten bis meine Partnerin im Bett war und meine Stieftochter in Ihrem Zimmer. So schnell PC an Feuerzeug in den USB Eingang VLC Player starten . Ich sah sie hinein gehen , Sie hängte das Handtuch auf das Sie um sich hatte BOOOAAAHHH was für Schläuche und JAAAA rasiert , aber mit Stoppeln und es hing weißer Schleim an der Muschi . Sie kratzte sich unter den Brüsten. Man sah deutlich den BH Abdruck der jetzt wohl juckte. Jetzt wird sich am Po gekratzt. Eine Hand unter die Brause , dass Wasser ist immer noch nicht warm. ICH GLAUBS NICHT sie zieht sich die Schamlippen auseinander und ich sehe noch mehr Schleim. Jetzt steckt Sie sich einen Finger in die Muschi und fährt 2 , 3 mal hin und her. Der Finger ist voller Schleim , Sie geht mit der Hand nach oben Richtung Kopf , aber ich kann es nicht sehen, der Kopf ist außerhalb des Bildes. SCHADE. Jetzt geht Sie in die Dusche. Ein paar Augenblicke später ist mein AKKU leer. Scheiß Gerät denke ich nur 10 min. Laufzeit. Schlimm ich Onanierte beim Anblick auf meine Stieftochter.2.KapitelEs ärgerte mich auch dass ich keine längere AKKU Laufzeit hatte. So PC an. Spionage Spycam Artikel. Oh Gott 100te Seiten im Angebot. Ich entschied mich für eine USB Stick , der 60-80 min aufnehmen konnte. Mit PAYPAL 39,95 € bezahlt, 2 Tage warten. ER IST DA. Für eine Test legte ich den USB Stick in Bad vors WC auf den Wäschekorb. 14 Uhr kommt Sie von Dienst , muss immer sofort aufs Klo und so kam es. Heute konnte ich den USB Stick sofort holen und auch gleich abspielen , meine Partnerin hat Spätschicht. Donnerwetter Full HD , die 4 Minuten 420 MB verbraucht aber ich habe eine 64 GB Karte dazu bestellt. So Stick drin abspielen. Man wie geil Top schärfe Super Auflösung . Huch sogar mit Ton. Schade , Sie hat die Hose nicht ganz herunter gezogen. Ich höre es plätschern. Toll sogar auf dem Klo Handy in der Hand. Laufend lacht Sie beim Blick aufs Handy. Dann höre ich wie sie leise sagt. „Du geile Sau“ Ich war ein wenig erschüttert , Sie redete mit Ihrer besten Freundin Steffi. Sie steht auf , Hose zu und spülen. Ich war verwundert. In Echtzeit war Sie 15 min auf der Toilette , jetzt wo ich schaue eine halbe höchstens.Sie steht vor dem Waschbecken. Da es neben der Toilette ist kann ich Sie gut sehen. Sie redet immer noch mit Steffi. Jetzt hört die Spülung auf ich kann wieder was hören. Eigentlich jedes Wort. Sie schicken Sprachnachrichten über Watts Up. So Steffi hatte auch einen Scheißtag höre ich , aber sie müsse jetzt erst mal entspannen. Ich auch sagte Nadine, Tschüss bis nachher. Jetzt schließt Sie erst das Bad zu höre ich im Hintergrund. Sie zieht die Hose aus und hängt sie über die Badewanne. Nimmt ihre Jogginghose und zieht sie an. T-Shirt aus . Schade ich sehe es nur von hinten. Toller BH denke ich noch und sehe das er geöffnet wird. Jetzt zieht Sie ihr Schlabbershirt an und setzt sich wieder aus die Toilette. UUIIIIHHH , Sie zieht die Jogginghose und ihr Höschen bis an die Verse und sitzt breitbeinig 1 Meter vor meiner Linse. Sie hat ihre Tage , denn aus Ihrer Muschi schaut ein Faden.Sie geht mit den Händen Richtung Füße und nimmt eine Slipeinlage aus ihrem Höschen und rollt sie zusammen. Das Teil in eine Tüte den Mülleimer auf und hinein. Na toll denke ich noch was ein Pech. Sie Legt sich zurück gegen den Spülkasten nimmt ihr Handy und macht Musik an. Plötzlich sehe ich wie eine Hand unter dem Shirt verschwindet und eine Brust massiert. In meiner Hose regt sich was. Die andere Hand geht an den Faden und zieht daran. Oh die Drecksau şirinevler escort denke ich – LIEBESKUGELN – langsam legt Sie die Kugeln ins Waschbecken und geht mit der rechten Hand an Ihr Löchlein. Meine Güte, was für eine Auflösung denke ich. Die ist ja Klatschnass. Die andere Hand kommt von oben dazu und öffnet die Schamlippen. Mit der rechten spielt Sie am Kitzler. Ich habe auch eine Hand in der Hose. Geil geil geilNach nicht mal einer Minute zuckt Sie zusammen und ich sehe , nicht wenig Schleim , aus Ihrer Möse ins Klo laufen. Nur langsam entkrampft Sie sich.Donnerwetter, das geht aber schnell. So schnell Wichs nicht mal ich war mein Gedanke. Sie nimmt Ihr Handy in die Hand und macht die Musik aus. Ich höre wie sie Steffi und Sprachnachricht sagt.Hallo Steffi, Die Liebeskugeln von dir sind der Hammer. Beim Autofahren freut man sich auf jede Bodenwelle. War nach kurzer Zeit fertig. Tschüss bis nachher.3 Feuchtücher hat Sie gebraucht. Ich auch HIHI. Hatte auch kein schlechtes Gewissen mehr.Jetzt zieht Sie sich an und verlässt das Bad. Aha es waren doch 10 Minuten dachte ich und musste grinsen. Ich sehe das Luder jetzt mit ganz anderen Augen.3.KapitelAm PC habe ich mir erst mal ein geheimes Laufwerk erstellt. Es wird alles gesammelt. Jetzt weiß ich auch was Steffi mit entspannen meint. Die hat nämlich auch kein Lover.Wieder rufe ich die Spycam Seite im Internet auf. Jetzt will ich erst mal wissen was es alles gibt.Kugelschreiber, Brillen eigentlich alles mögliche. Interessant finde eine WIFI Spycam zum selber bauen. 20 verschiedene Modelle. Dauert mir alles zu lange kommt alles aus China. Aber bei Amazon werde ich auch fündig. 4000MH AKKU FULL HD einstellbar Karte bis 128 GB einsetzbar und mit Ton und deutscher Bedienungsanleitung. Samstag Morgen war die Kamera da. Eine Nacht, Amazon Prime sei dank, halte ich die Kamera in meinen Händen. Als erstes AKKU laden , 6 Stunden WOW . Karte eingelegt und App am Handy und Tablett installiert. Es funzte auch beim ersten mal. Ich mache einen kurzen Test. Ich kann am Handy und am Tablett ein gutes Bild empfangen. Jetzt muss ich mir Gedanken machen wo ich die Kamera einbaue. Meine Partnerin ist noch zu hause , kann nicht ins Zimmer von Nadine, muss warten bis Sie zur Schicht fährt.Meine Partnerin heißt Silvia und hat von 12 Uhr Mittags bis 21 Uhr abends Schicht an der Tankstelle. Meine Stieftochter arbeitet bis 13 Uhr. Das wird eng.So viertel vor 12 Silvia ist los, ich mache ins Nadines Zimmer. Keine schnelle Lösung gefunden.Nur eine längere, dass schaffe ich nicht mehr. Wir schenken ihr öfters Kinogutscheine, Die sind bei CineStar in einer leeren Filmdose, das ist eine Lösung , aber es muss gewerkelt werden.Also nichts für heute.Der Hund bellt, Nadine kommt von der Arbeit. Es ist sowieso zu spät. Nach einer kurzen Begrüßung sagt Sie mir, dass Sie heute mit Steffi nach Köln fährt Bummeln und auch bei Steffi schläft damit Sie was trinken kann. Sie isst auch nichts mit heute, obwohl es so gut riecht, aber Sie muss noch duschen und will schon um 3 bei Steffi sein.Das ist meine Chance denke ich mir und starte die USB Stick Kamera. Diesmal richte ich die Kamera direkt auf die gläserne Duschkabine. Mal sehen was passiert. Hoppla , das war knapp. Diesmal war sie nur 3 Minuten auf der Toilette und marschiert , nur mit einem Badetuch bekleidet, ins klein Bad unter die Dusche.Immer mit Handy ins Bad und laute Musik sogar beim Duschen. Ich muss schmunzeln. Ich weiß jetzt mehr.25 Min. duschen dann ab in Ihr Zimmer. Ich hole die Kamera aus dem Bad und muss warten bis die Luft rein ist. Ganze 90 Minuten für anziehen und schminken. 10 mal bei uns ins Schlafzimmer vor den großen Spiegel. Geht das so. Natürlich sage ich „Du siehst gut aus“. Wieder mal ein paar Minuten macht Sie sich auf den Weg zu Steffi. Endlich denke ich.PC an, USB Stick rein 7 Dateien a ca. 600 MB. Ich gehe auf abspielen.Diesmal höre ich Sie nur während sie aufs warme Wasser in der Dusche wartet. Bin etwas enttäuscht, die Scheibe läuft an.Sehe nur ganz schlecht. Aber jetzt wo sich Nadine unter der Dusche befindet klart die Scheibe auf. Nur noch das Wasser ,als kleine Rinnsale an der Scheibe eigentlich gute Sicht. TollErstmal passiert nicht viel, Sie wascht sich die Haare , braust sich wieder ab. Jetzt seift Sie sich am Körper ein und braust ab. Eine andere Flasche wieder werden die Beine eingeseift. Sie greift zum Rasierer und fängt an den Knöcheln an nach oben zu rasieren. Mein Gott, schon die 4. Datei die abspielt und nichts passiert. Als Sie sich ihrer Muschi widmet bin ich ganz wach. Ganz behutsam rasiert sie über die Lippen, zieht die äußeren Schamlippen lang und begutachtet Ihr Werk. Sie fängt an die Muschi abzubrausen. Ganz schön lang zum Rest vom Körper. Sie stellt den Duschkopf um auf Massagestrahl und stellt den einen Fuß auf die Ablage in 1 Meter Höhe. Unter wichsenden Bewegungen meinerseits sehe ich wie Sie Ihre Lustperle regelrecht aus den Schamlippen drückt und den Duschkopf in 20 cm Abstand dazu kreisen lässt. Welch ein Anblick. Nach gefühlten5 Minuten lässt Sie die Finger vom Kitzler und schiebt sich einen Finger ins Loch.Immer schneller macht der Finger hinein. Ein 2. Finger kommt dazu, ich muss mich bremsen sonst spritze ich ab. Sie lässt den Duschkopf auf den Boden fallen und arbeitet nur noch mit den Fingern. Finger raus ich dachte fertig ohne zucken, Schade. Auf der Ablage steht ein Shampooflasche die jetzt ohne Widerstand im Loch verschwindet. Immer schneller geht die Flasche hin und her. Und auch immer tiefer verschwindet die Flasche im Loch. Wieder die ruckartigen Zuckungen, die Flasche wird jetzt langsam aber fest ins Loch gestoßen, immer langsamer werdend bis der Orgasmus vorbei ist. Ganze 2 Minuten steht sie Regungslos unter der Dusche bis sie herausgeht und sich abgetrocknet hat.Ich habe die Wellaflasche nachgemessen 4,5 cm Durchmesser und mindestens 20 cm tief war die Flasche im Loch. Respekt.Ich fange jetzt an mir Filme zurechtzuschneiden , die sich auf das Wichtigste beschränken. 4. Kapitel3 Tage später bin ich erst wieder alleine zuhause. Ich verschwinde , mit einer Filmdose von Ihr , im Keller. Lange habe ich ausprobiert bis ich die richtige Lösung hatte. Mit einem 2er Bohrer machte ich ein Loch in die Seite. In die hintere Seite habe ich ein Loch für die Funkantenne gemacht. Habe kleine Tütchen mit beidseitigem Klebeband fixiert damit die Kamera flexibel ist. Ich stelle Die Filmrolle wieder Hochkant zu den anderen 12 Rollen , schön in die Mitte damit es nicht auffällt. Nach ein wenig drehen und justieren habe ich den perfekten Blick aufs Bett.Donnerstag hat Nadine einen freien Tag, Sie schläft dann gerne lange und ich muss mich gedulden.Na endlich 11 Uhr , Sie geht auf Toilette und mehr wie „MOIN“ kommt nicht von unserem Morgenmuffel. Ist meine Jeans gewaschen kam dann noch über Ihre Lippen. Ich wusste es nicht war meine Antwort. „Soll ich noch was mit waschen“ fragte Sie nahm escort şirinevler den Wäschekorb , auf den ich zeigte , und verschwand Richtung Keller.Mein Auftritt , schnell ins Zimmer, Dose auf , Schalter auf „ON“ Dose wieder zu. Tablett auf die neue WLAN Einstellung gestellt. Es funzte sofort. Ich war Überrascht, bei Tageslicht sieht das Bild noch klarer aus.Ich stellte die Kamera , am Tablett auf „Aufnahme“ und dachte mal schauen was in 8 Std. so passiert.Sie kam aus dem Keller hoch und fragte „ Noch Brötchen da?“ Ich sagte „ Ich hole Dir welche , dauert aber zu Fuß 20 Min.“ Ok kam zurück. Gehe dann los, sagte ich , nahm den Hund und verschwand. Hatte aber mein Tablett mit und bin nur einen Stock tiefer . HIHI hatte dort Brötchen gebunkert. Neugieriger Blick aufs Tablett. Verbindung steht. Sie Spielte erst mal nur am Handy. Jetzt steht sie auf und verschwindet aus meinem Blickwinkel. Nun deckt Sie das Bett auf. Hoppla, denke ich. Sie legt 2 Handtücher übereinander aufs Bett. Verschwindet wieder aus meinen Blickwinkel und kommt Sekunden später mit einem Schuhkarton zurück. Das glaube ich nicht , schoss es mir durch den Kopf , die Kiste war voll mit Lovetoys. Dildos , Vibratoren und Sachen die ich noch nie gesehen habe.Mit dem Handy in der Hand sagte Sie „Steffi & Sprachnachricht“ . Hallo Steffi , habe nur 20 Min. fürs erste mal. Sekunden später kam zurück „ Habs mir in der Hortengaleria auf dem Kunden WC gemacht. Durfte keinen Mucks machen , war total geil. Mach s gut Nadine und erzähl mir wies war.Was für kleine Schweinchen dachte ich , Wett Onanieren.Nadine zog sich ihre kurze Jogginghose aus und auch das Höschen. Sie setzte sich behutsam auf die 2 Handtücher. Beine breit , schade von der Seite kann ich es nicht gut sehen. Als erstes holte Sie die Liebeskugeln , ohne großen Widerstand verschwanden die im Döschen. Jetzt holte Sie eine eiförmige Kugel und steckte sie dazu. Keine Ahnung was das war. Sie hat eine Fernbedienung in der Hand und drückt darauf herum. Sie zuckt extrem zusammen. WOW das Summen aus der Muschi höre ich laut und deutlich.Je länger Sie darauf rumdrückt um so lauter wird es. Ich sehe , wie Sie sich die Nippel immer wieder in die Länge zieht und fest daran dreht. 5 Minuten geht das so , meine Unterhose ist total nass. Solche Szenen kenne ich nur aus Pornofilmen. Keine Ahnung was Sie jetzt aus dem Karton holt. Später habe ich nachgeschaut , es war ein Massagestab den Sie Richtig fest auf Ihren Kitzler drückt. „Scheiße Scheiße Scheiße“ kam es über Ihre Lippen , den Massagestab in die Ecke geworfen und nach dem unteren Handtuchende gegriffen. Ein wenig zu spät. Ich sehe von der Seite wie der erste Schwall aus Ihrer Dose hoch spritzt bis vors Bett. Ratet mal wer in diesem Moment noch Abgespritzt hat.Was mir Auffiel war , dass Sie immer lange dalag und regungslos zuckte. Nach ein paar Minuten nahm Sie wieder das Handy und „Steffi & Sprachnachricht“ „Das war nötig Steffi , aber ich lasse die Liebeskugeln und das Ei noch stecken. Mal schauen was noch wird“. Ich bin jetzt hochgegangen und sagte „ Ich bin wieder da , wir können Frühstücken“. Ich komme gleich kam zurück. „ Steffi , ich gehe jetzt Frühstücken. Schicke jetzt keine Sprachnachricht. „Mach es dir doch beim Frühstück“ kam zurück und „Machs Radio an dann hört man das Ei nicht““Du geile Sau“ sagte Nadine „Aber eine gute Idee“. Dann erschien Sie ,wenn auch Knallrot, zum Frühstück. „Gehts Dir nicht gut“ fragte ich. „Es ist so warm in meinem Zimmer“ kam zurück. Ich hätte so gern was gesagt.„Wolln wir nicht mal Radio hören beim Frühstück“ fragte Sie. „Sonnst stört es Dich doch auch erwiderte ich. „Im Krankenhaus muss ich da auch durch“ sagte Nadine. „Mach WDR 2 sagte Sie.Beim Kaffee einschenken sah ich Ihre Hand in der Jogginghosentasche verschwinden. Sie zuckte ein wenig zusammen und schmunzelte. „Na, so gut gelaunt heute „fragte ich fast provokativ. Hab heute frei , da darf man sich auch mal freuen. Nach ein paar Minuten sagte Sie ich muss mal auf Toilette. Aus der Toilette verschwand Sie sofort in Ihrem Zimmer. Steffi & Sprachnachricht „ Trotz zweier Slipeinlagen ist mein Höschen und meine Jogginghose total Nass. Gut dass ich vorher ins Bad gegangen bin , ich hab mir so was schon gedacht. „ Hast du nicht mehr diesen weißen zähen Schleim wie sonst?“ erwiderte Steffi. „ Keine Ahnung, Es spritzt in letzter zeit immer so , muss jetzt zurück. Bis dann. Ich meld mich“.Tablett zu und Kaffee schlürfend „ Na, was war denn?„hatte was vergessen“ kam zurück.Toll noch 7 Stunden AKKU Laufzeit , dachte ich. Aber es kam anders, Sie fuhr nach Köln bummeln.5.KapitelIch wollte mehr Macht. Wusste aber nicht wie. Tagelang hatte ich keine Chance auch nur irgendwas zu sehen.Mal war Silvia zuhause , dann hatte ich keine Chance die Kamera anzustellen. Zum Wahnsinnig werden . Bis mir der Zufall zum Glück verhalf. Dennis , ein eigentlich kaputter studierter Informatiker in Armeekleidung, der Hypnotiseur und Heilpraktiker ist erzählte mir das Er Stress mit seiner 16 jährigen Tochter hat. „Er hat jetzt die Lösung“ sagte Er, „ich habe für meine Tochter eine App programmiert damit Sie arbeiten lernt.“Was für eine App“ fragte ich beiläufig.„Nun“ sagte Er, „Ich schicke Ihr immer lustige Whats Up Videos“ die Sie gerne sieht. „In diesen Videos habe Ich ,Versteckte Hypnose Codes eingebaut“. „Aha , und?“ „Alls aller erstes musste ich erst mal ein Programm auf Ihr Handy laden“. „ Ich habs einfach in ein Lied eingebettet , welches Sie von mir haben wollte.„Schwachsinn“ sagte ich. „ Nein , Nein“ kam zurück „Es funktioniert. Siehst du nicht das Sie immer den Müll raus bringt“. Das stimmt dachte ich bei mir, sonst gab es nur Freundinnen , Zigaretten und ein „FICK DICH“ wenn Dennis was wollte.„So was bräuchte ich auch“ sagte ich seufzend zu Dennis. „Sie hilft auch nicht im Haushalt. Stimmts““Ja,Ja“ erwiderte ich. „Kopiere ich Dir , kannst du haben , ist aber fürs Iphone , geht nicht auf Android. „Glück gehabt“ sage ich „Meine Große hat auch ein Iphone“Am nächsten Tag brachte mir Dennis den USB Stick. „Erzähl es aber keinem , sonst komm ich in Teufels Küche“. „Kannst dich auf mich verlassen“ kam wie aus der Pistole geschossen. Hier noch ein Zettel wie du die Codewörter ins Video oder in ein Musikstück bekommst“. „Was für Codewörter „fragte ich. Na bei Hypnose brauch man immer ein Codewort zum Beispiel wenn jemand schlafen soll und eins zum erwecken. Musst gut überlegen , denn Wenn die Whats Up Fakeseite aufgeht, kannst du Kommentare schreiben die langsam aufgebaut werden müssen.Aber eins musst du versprechen „Du darfst nie direkt mit Ihr reden“ das bekomme ich hin , war mein GedankeJetzt hatte ich 3 Probleme , die Codewörter und wie ich das Programm bei meiner Großen aufs Handy bekomme. Das 3. Problem hat jeder , nicht jeder lässt sich hypnotisieren.Auch hier war der Zufall wieder auf meiner Seite „Peter“ sagte Sie ganz verstohlen , dass macht Sie immer wenn Sie was will. „Es şirinevler escort bayan gibt ein neues IOS update, dass ist riesengroß , kannst du das an Deinem Macbook machen? BBBIIITTTEEE?“ „Na klar , legs einfach dahin ich machs heute Mittag“ . „DANKE, du bist der beste, dann Fahr ich jetzt an die Arbeit“Los ging es , Handy aktualisiert. Donnerwetter 90 min für das Update und Riesengroß. Jetzt das Fake Programm aufspielen, dass war einfach. Aber die Codewörter???Viel verkehrt machen konnte Ich ja nicht. Da sonst niemand das Programm hat und auch keiner die Codewörter kennt , kann nichts schief gehen. Die Wörter müssen nur in den Filmen und Musik gleich sein.Ich entschied mich für „SCHLAMPE“ und „FERTIG“Am nächstem Morgen.„Danke fürs Handy und hey du hast mir ja die neuer Bravo Hits gleich mit drauf gemacht. DANKE , DANKE , DANKE“Wenn du wüsstestSie ist gleich in Ihr Zimmer gegangen um Musik zu hören.Mindestens 14 Tage warten sagte Dennis, es muss sich manifestiert haben.Nach 3 Wochen der erste Versuch. In mein Whats Up Fakeprogramm gebe ich ein „SCHLAMPE“Gut nur dass Sie dieses Wort nicht sieht , es ist eingebaut in Ihren Namen „Naddi“„Heute gibt es Rosenkohl“ schrieb ich , weil ich weiß dass Sie Rosenkohl hast wie die Pest.„Warum Rosenkohl?“ kam zurück. „Weil Rosenkohl gesund ist“ schrieb ich „OK“ stand nun im Display. „FERTIG“Ich staunte nicht schlecht.Also Rosenkohl . Bei 28 Grad draußen , brauch eigentlich keiner. Aber da muss ich durch.Nach 45 min. gebe ich wieder ein „SCHLAMPE“ Essen ist fertig komm sofort“ , „Kann ich mir noch was überziehen“ kam zurück. „Nein , komm es wird kalt“ schrieb ich.Sofort ging die Tür auf und nur mit Höschen und einem uralten , weiten Unterhemd , wo fast die gesamte Brust zu sehen war stand sie vor mir. Überhaupt kein Schamgefühl so wie sonst. Beim setzen viel die linke Brust aus dem Unterhemd. Die Brust blieb draußen und Naddi aß Rosenkohl mit Bratwurst und Kartoffeln.Bin satt , gehe wieder in mein Zimmer sagte Nadine. Erst räumst du noch den Tisch ab , das machte Sie sonst nie.„Gleich in die Spülmaschine?“ Dass hatte ich nicht erwartetKind eile dich , dachte ich. Ich will endlich wichsen.Beim Spülmaschine einräumen hingen dann beide Brüste ungebremst in der Freiheit.Schnell noch „FERTIG“ eingetippt und dann aufs Klo.Gegen Abend kam Silvia nach hause und fragte Nadine wie es so war und was Sie gemacht hat den Tag über. Ich war ganz schön aufgeregt , dachte schon wenn es schiefläuft kannst du ausziehen. Aber eigenartiger Weise hatte Sie sogar vergessen was es zu essen gab.Da Nadine am nächsten Tag Frühschicht hatte musste Sie schon um 4.30 Uhr aufstehen.Um 4.15 bin ich kurz aufgestanden um mein Handy zu holen.“Wo willst du hin“ fragte Silvia„Ich muss mal“sagte ich kurz.Nadine braucht immer 1 Stunde bis Sie fertig geschminkt und angezogen ist. Unser Morgenmuffel bekommt bei jeder Kleinigkeit die Krise , am besten immer allein lassen.„SCHLAMPE“ tippte ich ins Handy. Morgens kann Sie nicht schnell genug auf Klo , sonst geht’s in die Hose. Ich schrieb Ihr „GEHE AUF TOILETTE UND PINKLE ERST NACH EINEM ORGASMUS“ Die Spycam im Bad war an kontrollieren konnte ich es nicht Ich musste zurück ins Schlafzimmer.Gegen 6 Uhr ist Silvia an die Arbeit. Ich bin aufgestanden um schnell“FERTIG“ ins Handy einzutippen. Am Tablett suchte ich nach den neuen Aufnahmen. Ich habe noch nie eine Frau so schnell rubbeln gesehen. Es war wie ein Zwangsorgasmus. Ich habe noch nie so ein rotes Gesicht gesehen. Beim Orgasmus pinkelte sie schwallartig. Ich glaube es tat Ihr gut.6.Kapitel1 Woche gab ich ruhe. Meine Lebensgefährtin musste für 5 Tage auf ein Seminar . Plötzlich waren wir alleine und ungestört.Abends beim letzten gemeinsamen essen vor dem Seminar sagte Silvia noch „Pass mir aufs Kind auf.“ „Mama“ sagte Nadine „Ich bin 24 und alt genug“ Dienstag und Mittwoch habe ich frei da tu ich nur faulenzen“.Montag Morgen fuhr Silvia um 6.30 los nach Düsseldorf und Nadine um 7 in die Pflegeschule. Ich hatte den ganzen Tag Zeit die Wohnung zu verwanzen und mir Ideen auszudenken für mein kleines wichsendes Luder.Gegen halb 5 kam Nadine nach hause und ist sofort in Ihr Zimmer. „Steffi & Sprachnachricht“ Hallo Steffi , Mama ist weg , 1 Woche , Peter interessiert eh nicht was ich mache. 2 Tage will ich mal sehen wie weit ich Peter zur Weißglut treiben kann.“ Übertreibe nicht war die Antwort von Steffi , du hast ihn doch gern“ „Klar“ erwiderte Nadine ich meins ja auch nicht so“Wenn du wüsstest dachte ich schrieb „SCHLAMPE“ und schrieb das Sie nackt zum duschen solle und sich in der Dusche mit der Shampooflasche onanieren . Kaum gesagt ging die Tür auf und Nadine kam nackig und ist in die Dusche. Auf der WLAN Kamera sah ich das Sie gleich zur Sache ging. Wahrscheinlich schon klatschnass dachte ich , denn die Shampooflasche flutschte nur so hinein. 10 min dann wieder verkrampfen und mit viel Flüssigkeit zog Sie die Flasche heraus. Nackig aber trocken ging Sie wieder in Ihr Zimmer. Mir schoss eine Idee durch den Kopf . Ich schrieb „Hole dir die Vaseline aus dem großen Bad“. Sekunden später ging die Tür auf und das Luder holte die Vaseline aus.“ Schmier dir dein rasiertes Döschen richtig dick und tief ein.“Sie tat es mit einer Hingabe die schon an Wichsen erinnerte.Ich sehe nichts dachte ich noch so bei mir. Dann viel es mir ein. „Lege dich vorne auf die Bettkante“ was Sie nach dem lesen auch tat. „jetzt spreize die Beine weit und ziehe die Beine an.“ was ein Anblick. „Ziehe die Schamlippen auseinander“ und dann sah ich es. Ich konnte deutlich in Ihr offenes Loch blicken. Ach du Schande die ist ja offen wie ein Scheunentor , ein bestimmt 2-3 cm großes offenes Loch . Von Mama hat Sie das nicht. „Nehme den Massagestab und spiele am Kitzler“ gesagt getan Sie machte es. „Schiebe den Massagestab „Magic Wand“ in dein Loch“. Ich dachte es gibt Probleme , aber ohne Widerstand verschwindet der dicke rund Kopf im Loch. „So Hände weg bis zum Orgasmus. „ 3-4 Minuten , dann flutschte der Massagestab mit einem Schwall Flüssigkeit auf den Boden. Das Loch stand jetzt noch richtig offen. Jetzt kam mir eine bescheuerte Idee „Setzte dich auf den Bettpfosten“ schrieb ich. Der ist größer wie ein Apfel und sehr Rillig fast wie ein Kiefernzapfen . Es machte nur Flutsch und weg war der Bettpfosten. Nun lies ich Sie reiten. Es geht ja immer schneller bis zum Orgasmus.Ich wurde mutiger und wollte eine frage formulieren. „ Hattest du schon einmal eine Faust in Dir“ „Ja, Steffis“ kam zurück „Probiere deine eigene „Schrieb ich und Sie tat es . Bis 4 Finger waren kein Problem , der Daumen klemmte“ Dick Vaseline auf den Daumen“ Sie tat es und die Hand flutschte hinein. Nach ein wenig zögern hat sie gestoßen als Gänge es um Ihr leben. 3 Orgasmen lies ich sie so durchleben. Sie musste ja jetzt noch die Sauerei wegmachen.Wohlweislich stellte ich den Putzeimer ganz weit nach nach hinten unter den untersten Regalboden.„Hole das Putzzeug aus der Speißekammer und wische dein Zimmer.“ Sie holte den Putzeimer ganz von hinten so das ich Ihre offene Fotze sehen konnte. Ich hatte ein schlechtes gewissen, denn Sie war Knallrot und richtig geschwollen weswegen ich dachte heute nicht mehr. „FERTIG“ENDE des 1. Teiles

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.